Impressum

Hinweis nach § 5 TMG

Die nachste­henden Infor­ma­tionen enthalten die gesetzlich vorge­se­henen Pflicht­an­gaben zur Anbie­ter­kenn­zeichnung auf der Internet-Präsenz des Deutschen Anwalt­vereins (DAV) e.V.

Anbieter
Deutscher Anwaltverein e.V.
Littenstraße 11
10179 Berlin
+49 (30) 72 61 52 - 0
+49 (30) 72 61 52 - 190
Vereinsregister

Der Deutsche Anwalt­verein e.V. ist im Vereins­re­gister des Amtsge­richts Charlot­tenburg unter der Regis­ter­nummer VR 21116 einge­tragen.

Vertretungsberechtigter

Der Deutsche Anwaltverein wird vertreten durch den Präsidenten:
Rechtsanwalt und Notar Ulrich Schellenberg ()
(gemäß § 20 der Satzung des Deutschen Anwaltvereins)

Umsatzsteuer-ID

DE214851410

Gestaltung und technische Umsetzung
Heimrich & Hannot GmbH
Bayrische Straße 18
01069 Dresden
 www.heimrich-hannot.de
Copyright

Texte, Bilder, Grafiken sowie Gestaltung und Layout dieser Seiten unter­liegen weltweitem Urheber­recht. Unerlaubte Verwendung, Repro­duktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivil­rechtlich verfolgt. Dabei sind allein nach deutschem Zivil­recht Unter­lassung und Schaden­ersatz, Überlassung oder Vernichtung der Vervielfältigungs­vor­rich­tungen sowie die öffent­liche Bekannt­ma­chung des Urteils möglich. Unter­las­sungs­ansprüche werden vom Gericht mit Ordnungs­geldern bis zu 250.000,00 EUR oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten gesichert. Bei straf­recht­licher Verfolgung drohen im Einzelfall Freiheits­s­trafen bis zu 5 Jahren. Die Rechts­ver­folgung nach Rechts­ord­nungen anderer Länder ist möglich und kann noch drasti­schere Konse­quenzen nach sich ziehen.

Copyright © 1996-2018 Deutscher Anwaltverein, Berlin, Deutschland / Germany.
Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.

Haftung

Aufgrund der techni­schen Merkmale des Internet kann der Deutsche Anwalt­verein keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der einge­stellten Infor­ma­tionen übernehmen.

Hinweis zur Problematik von externen Querverweisen

Der Deutsche Anwalt­verein ist als Inhalts­an­bieter für die „eigenen Inhalte“, die er zur Nutzung bereithält, nach den allge­meinen Gesetzen verant­wortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querver­weise („Links“) auf die von anderen Anbietern bereit­ge­hal­tenen Inhalte zu unter­scheiden. Durch den Querverweis hält der Deutsche Anwalt­verein insofern “fremde Inhalte“ zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte ist er nur dann verant­wortlich, wenn er von ihnen (d.h. auch von einem rechts­wid­rigen bzw. straf­baren Inhalt) positive Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern.

Bei Querver­weisen handelt es sich aller­dings stets um „lebende“ (dynamische) Verwei­sungen. Der Deutsche Anwalt­verein hat bei der erstma­ligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivil­recht­liche oder straf­recht­liche Verant­wort­lichkeit ausgelöst wird. Er ist aber nach dem Gesetz nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die er in seinem Angebot verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verant­wort­lichkeit neu begründen könnten. Erst wenn er feststellt oder von anderen darauf hinge­wiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem er einen Querverweis bereit­ge­stellt hat, eine zivil- oder straf­recht­liche Verant­wort­lichkeit auslöst, wird er den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihm dies technisch möglich und zumutbar ist.

Elektronische Post (E-Mail)

Die Datenübertragung im Internet birgt (noch) Risiken: Infor­ma­tionen, die Sie unverschlüsselt per Elektro­nische Post (E-Mail) an den Deutschen Anwalt­verein schicken, können von Dritten unterwegs gelesen, gespei­chert und zweck­ent­fremdet werden. Senden Sie also keine vertrau­lichen Infor­ma­tionen ohne Verwendung eines Verschlüsselungs­pro­gramms.