Fachprogramm

Deutscher Anwaltstag für Einsteiger - Anwältinnen und Anwälte im Rechts­staat

Der „Deutsche Anwaltstag für Einsteiger“ leitet den diesjährigen DAT zum Thema Rechtsstaat leben ein. Er richtet sich speziell an Studierende, Referendare, Referendarinnen, Berufseinsteiger, Berufseinsteigerinnen und Young Professionals. Wie weit reicht der Rechtsstaat unmittelbar in die anwaltliche Tätigkeit? Wie weit geht die unternehmerische Verantwortung für die Einhaltung der Menschenrechte? Diese und weitere Fragen werden auf dem Podium diskutiert.

Veranstaltungsort Vortragsraum 10, Congress Center Leipzig, Ebene +2
Veranstalter Deutscher Anwaltverein/Ausschuss Aus- und Fortbildung/FORUM Junge Anwaltschaft
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für Erstteilnehmer

Mitglie­der­ver­sammlung des Deutschen Anwalt­vereins e. V.

Die Tages­ordnung wird frist­ge­recht im Anwalts­blatt veröffent­licht. Die Anwesen­heits­listen liegen ab 13.00 Uhr vor dem Saal aus.

Veranstaltungsort Saal 2, Congress Center Leipzig, Ebene +1

Eröffnungs­ver­an­staltung des Deutschen Anwalts­tages 2019

Die Veran­staltung wird simultan ins Englische übersetzt.

Veranstaltungsort Saal 1, Congress Center Leipzig, Ebene +1
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für Erstteilnehmer
Schwerpunktveranstaltung

Schwer­punkt­ver­an­staltung I: Checks and balances – Die Unabhängigkeit der Justiz im globalen Kontext und die Wächter­stellung der Anwalt­schaft

Checks and balances – the independence of the judiciary in the global context and the role of lawyers as its guardians

The political independence of the judiciary is fundamental for the separation of powers to function within a state. The “checks and balances” system of political power is at risk if the judiciary is hindered to perform independently its task as a guardian of constitution and fundamental rights. This panel discusses recent developments on the international level which have a potential negative impact on independently functioning judiciary and hence on the rule of law as such. In light of the alarming situation in Turkey, the consequences of the judicial reforms in Poland on the rule of law and highly contested procedures of appointment of judges in the US, the president of the DAV has invited prominent legal experts from these different countries to debate the country specific challenges in a global context. It aims to illuminate how lawyers are affected by these developments as well as their function and potential to hold up the rule of law.

Die politische Unabhängigkeit der Justiz ist von grundlegender Bedeutung für eine funktionierende Gewaltenteilung innerhalb eines Staates. Das System der "checks and balances" ist gefährdet, wenn die Justiz daran gehindert wird, ihre Aufgabe als Hüterin der Verfassung und der Grundrechte selbstständig zu erfüllen. In diesem Panel werden einige der jüngsten Entwicklungen auf internationaler Ebene diskutiert, die sich negativ auf die unabhängige Justiz und damit auf die Rechtsstaatlichkeit als solche auswirken können. Die alarmierende Situation in der Türkei, die Folgen der Justizreformen in Polen und der umstrittenen Verfahren zur Ernennung von Richtern in den USA geben Anlass zur Diskussion über rechtsstaatliche Herausforderungen im globalen Kontext. DAV-Präsident Ulrich Schellenberg diskutiert mit prominenten Vertretern der Anwaltschaft aus Polen und den USA sowie der türkischen Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte landesspezifischen Herausforderungen im globalen Kontext. Die Diskussion soll aufzeigen, wie Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen von diesen Entwicklungen betroffen sind, sowie die Funktion und das Potenzial der Anwaltschaft zur Aufrechterhaltung der Rechtsstaatlichkeit beleuchten.

Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache statt und wird simultan übersetzt.

Podiumsdiskussion

Veranstaltungsort Mehrzweckfläche 2, Congress Center Leipzig, Ebene 0
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für Erstteilnehmer
Geeignet für § 15 FAO
1,5Zeitstunden
Informationstechnologie-Recht

Rechts­staat in der Cloud – e-Evidence in der EU

Immer mehr Daten werden bei Cloud-Anbietern auf ausländischen Servern gespei­chert. Möchten Ermitt­lungsbehörden auf diese Daten zugreifen und den – oft langwie­rigen – Weg der Rechts­hilfe vermeiden, sind sie meist auf die freiwillige Koope­ration der Anbieter angewiesen. Die Europäische Kommission möchte durch eine e-Evidence-Verordnung den zwangs­weisen Zugriff erheblich erleichtern. Bürgerrechtler schlagen Alarm und befürchten eine Aushöhlung rechts­staat­licher Siche­rungen und Verfahren.

Veranstaltungsort Saal 2, Congress Center Leipzig, Ebene +1
Veranstalter Ausschuss Gefahrenabwehrrecht · Ausschuss Informationstechnologie
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für § 15 FAO
1,5Zeitstunden
Außergerichtliche Konfliktbeilegung

Justiz im Wettbewerb – Reichen neue Kammern und Sprachen?

Mit fortschreitendem Prozessschwund werden die Rufe nach einem effizienteren und moderneren Zivilprozess lauter. Experten fordern die Rückkehr zum Kammerprinzip, die Einführung neuer Spezialkammern und die Schaffung von Commercial Courts.

Was ist davon zu halten? Bedarf es spezialisierter Handelskammern als Alternative zur Schiedsgerichtsbarkeit? Können sie im internationalen Standortwettbewerb mithalten? Und verkommen die dabei vernachlässigten Amtsgerichte zu einer „Notaufnahme des Rechtsstaats“?

Veranstaltungsort Mehrzweckfläche 4, Congress Center Leipzig, Ebene 0
Veranstalter Ausschuss Außergerichtliche Konfliktbeilegung
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Anwältinnen

Uncon­s­cious bias – Unbewusste Vorur­teile als Aufstiegs­hin­dernis

Jeder Mensch hat sie – unbewusste Vorur­teile. Unter­be­wusst ordnen wir Menschen in verschiedene Kategorien ein und urteilen über sie. Unbewusste Denkmuster beein­flussen unsere Entschei­dungen, auch im Arbeits­leben. So halten viele unbewusst eher Männer für geeignete Führungs­per­sonen, während Frauen die Mutter­rolle wahrnehmen sollen. Dass dies Karrie­rewege beein­flusst, liegt auf der Hand. Doch wie können wir unbewusste Vorur­teile erkennen und mit ihnen umgehen? Hierzu erwartet uns ein spannender Vortrag.

Veranstaltungsort Mehrzweckfläche 1, Congress Center Leipzig, Ebene 0
Veranstalter Arbeitsgemeinschaft Anwältinnen
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Verfassungsrecht

Krise des Rechts­staats in Europa?

Veranstaltungsort Saal 5, Congress Center Leipzig, Ebene +1
Veranstalter Verfassungsrechtsausschuss
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für Erstteilnehmer
Geeignet für § 15 FAO
1,5Zeitstunden
Elektronischer Rechtsverkehr
- Zivilverfahrensrecht

Rechts­staat als Bekannt­ga­beakt: Zustellung als wesent­licher Teil der Rechts­ver­wirk­li­chung

Das zivil­pro­zes­suale Erfor­dernis der Zustellung ist unmit­tel­barer Ausfluss des in Art. 103 Abs. 1 GG veran­kerten Grund­satzes auf recht­liches Gehör. Der Bekannt­ga­beakt ist damit wesent­licher Bestandteil des Rechts­staats. Aus diesem Grund beschäftigt sich die Veran­staltung mit dem Zustel­lungs­recht. Schwer­punkte sind dabei Fragen im Zusam­menhang mit der Zustellung im europäischen Rechtsraum (u.a. der Reform der Zustel­lungs­ver­ordnung) und mit der elektro­ni­schen Zustellung im Zivil­prozess bei Nutzung des beA (insbe­sondere bei postu­la­tionsfähigen Berufsausübungs­ge­mein­schaften).   

Veranstaltungsort Saal 3, Congress Center Leipzig, Ebene +1
Veranstalter Ausschuss Elektronischer Rechtsverkehr · Ausschuss Zivilverfahrensrecht
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Sportrecht

Rechts­schutz für Sportler durch den Fachanwalt Sport­recht

Die Zulassung des Fachan­walts für Sport­recht ist ein Meilen­stein auf dem Weg zu einer quali­fi­zierten Beratung sowohl des Breiten­sports als auch des Profisports - Rechts­anwalt Dr. Thomas Summerer wird den soeben beschlos­senen Fachanwalt für Sport­recht nebst Curri­culum vorstellen und weitere Fragen zum Erwerb des Fachan­walts­titels beant­worten. Im Anschluss werden am Beispiel des Dopingsünders die bisher wenig kontu­rierten allge­meinen Justizgewährleis­tungs­ansprüche im Sport­recht und die Freiwil­ligkeit der Schieds­ver­ein­ba­rungen unter­sucht.

Veranstaltungsort Vortragsraum 10, Congress Center Leipzig, Ebene +2
Veranstalter Arbeitsgemeinschaft Sportrecht
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für Erstteilnehmer
  • geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
  • grundsätzlich geeignet für § 15 FAO
  • besonders geeignet für Erstteilnehmer oder Berufseinsteiger