Fachprogramm

Migrationsrecht
- Verwaltungsrecht

AnkER-Zentren: Rechts­freie Räume im Rechts­staat?

Ein Kernpunkt des „Master­plans Migration“ des Bundesin­nen­mi­nisters war die Schaffung von „AnKER-Zentren“, in denen Asylsu­chende während ihres gesamten Asylver­fahrens bis zur Abschiebung oder Ausreise bleiben sollen. In Bayern wurden diese Zentren zügig einge­richtet, Saarland und Sachsen folgten. Wie sieht es nun aus in den AnKER-Zentren in Bayern und in Sachsen? Haben die Bewohner/innen Zugang zu Rechts­be­ratung und effek­tivem Rechts­schutz? Wird das Menschen­recht auf Schul­bildung für Kinder gewahrt? Was hat es mit den ständigen Polizeieinsätzen in den bayeri­schen AnkER-Zentren auf sich? Und was macht das ganze System mit den Bewohner/innen, den Mitar­beiter/innen und den betei­ligten Einsatzkräften. Darüber berichten und disku­tieren RAin Anna Frölich aus München und RAin Carolin Helmecke aus Dresden.

Veranstaltungsort Saal 5, Congress Center Leipzig, Ebene +1
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für § 15 FAO
1,5Zeitstunden
Anwaltsnotariat

Nimmt uns künstliche Intel­ligenz Arbeit ab oder weg? - Der Notar als One Stop Shop in einer digitalen Zukunft.

Die Digita­li­sierung des Rechts­staates schreitet voran. Maschinen schlagen Menschen beim Umgang mit großen Mengen struk­tu­rierter Daten in einem einfachen Regel­system. Im juris­ti­schen Kontext geht es aber um den Umgang mit einer großen Menge an unstruk­tu­rierten, erst zu ermit­telnden und zu inter­pre­tie­renden Daten in einem vergleichs­weise komplexen Regel­system. Hier ist der Mensch überlegen und das Notariat als Schnitt­stelle zwischen Bürger und Staat zur Struk­tu­rierung der Daten und Beachtung der Regeln prädesti­niert. Dr. Jens Jeep, Notar in Hamburg, zeigt die Grenzen und Möglich­keiten dieser Entwicklung auf.

Veranstaltungsort Saal 4, Congress Center Leipzig, Ebene +1
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Anwaltsmarkt

Anwalts­markt 2019: Der Referent wird über aktuelle empirische Erkennt­nisse berichten

Die Anwalts­zahlen sind seit Kurzem rückläufig, die junge Anwalt­schaft erstmals mehrheitlich weiblich, erste Fachan­walt­schaften schrumpfen. Die Veran­staltung gibt einen Überblick über zahlreiche empirische Befunde, die den Anwalts­markt der Gegenwart und Zukunft definieren. Ein weiterer Schwer­punkt liegt auf Einblicken in die Ergeb­nisse einer aktuellen Studie zur Vergütungs­praxis der deutschen Anwalt­schaft, die die Preise und Abrech­nungs­ge­pflo­gen­heiten auf dem Rechts­dienst­leis­tungs­markt unter­sucht hat.

 

Veranstaltungsort Mehrzweckfläche 3, Congress Center Leipzig, Ebene 0
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Immobilienrecht
- Mietrecht
- WEG-Recht

DAT-Tagung und Mitglie­der­ver­sammlung der AG Mietrecht und Immobilien

Fünf aktuelle und praxis­re­le­vante Vorträge bietet die ARGE Mietrecht allen Teilnehmern des DAT 2018: Was sind eigentlich die bishe­rigen prakti­schen des Folgen des Mietrechts­an­pas­sungs­ge­setzes? Welche Vor- und Ankaufs­rechte gibt es beim Gewer­be­raum­miet­vertrag, und worauf müssen Sie achten? Welche prakti­schen Auswir­kungen hat die Daten­schutz­grund­ver­ordnung im Miet- und WEG-Recht? Wie funktio­niert die Haftung innerhalb einer Wohnungs­eigentümerge­mein­schaft? Und vor welchen Gewis­sens­fragen kann ein WEG-Verwalter bei der Beschlussverkündung stehen? Wir haben hervor­ra­gende Referenten gefunden und wünschen Ihnen viel Freude bei der Fortbildung mit uns!

Veranstaltungsort Saal 3, Congress Center Leipzig, Ebene +1
Veranstalter Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für § 15 FAO
4Zeitstunden
Internationales Wirtschaftsrecht
- Menschenrechte
- Völkerrecht

Luncheon

Die Teilnahme am Luncheon (Mittagessen mit Vortrag) kostet 30,00 € (inkl. MwSt.) pro Person und ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Veranstaltungsort Vortragsraum 11, Congress Center Leipzig, Ebene +2
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für § 15 FAO
1,5Zeitstunden

Zentrale Pause

12.45 bis 13.30 Uhr    >>    Legal Tech Break, Startups & Pitches    >>    Raum Mehrzweckfläche 3, Ebene 0 
Kanzleimanagement

Neuer Zugang zum Recht durch Legal-Tech?

Welche neuen Zugänge zum Recht werden durch Legal Tech geschaffen und welche Einsatzmöglich­keiten gibt es für kleine und mittelständische Kanzleien?

Mit unter­schied­lichen Ansätzen werden die Referenten das Thema präsentieren.

Hierbei wird aufge­zeigt werden, wie auch kleinere Kanzleien zum eigenen Nutzen durch die Digita­li­sierung skalierbare Leistungen erzielen und sich so in ihrem Bereich gegenüber Legal Tech Unter­nehmen behaupten können. Zudem wird erläutert, welche Auswir­kungen dies in Bezug auf die Mitar­beiterführung hat und welche Optionen sich aus der Zusam­men­arbeit bei der Digita­li­sierung von Kanzlei­pro­zessen ergeben.

Veranstaltungsort Saal 2, Congress Center Leipzig, Ebene +1
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Verwaltungsrecht

Durch­setzung verwal­tungs­ge­richt­licher Entschei­dungen

Prof. Dr. Rennert, Präsident des Bundes­ver­wal­tungs­ge­richts, wird u. a. folgenden Fragen nachgehen:

Ist die bisherige Grund­an­nahme weiterhin realis­tisch, dass das eher schwach ausgeprägte prozes­suale Vollstre­ckungs­recht mit problem­loser freiwil­liger Befolgung verwal­tungs­ge­richt­licher Entschei­dungen durch die Exekutive rechnen kann?

Lassen aktuelle Fälle der Nicht­be­folgung befürchten, dass der gewal­ten­tei­lende Rechts­staat aus dem Gleich­ge­wicht gerät? Liegen die Ursachen hierfür nur bei der Exekutive oder trifft die Verwal­tungs­ge­richts­barkeit eine gewisse Mitver­ant­wortung?

Veranstaltungsort Mehrzweckfläche 4, Congress Center Leipzig, Ebene 0
Veranstalter Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht Landesgruppe Bayern
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für § 15 FAO
1,5Zeitstunden
Mediation

Blick über den Tellerrand: Tools und Techniken nicht nur für Media­toren – eine sinnvolle Ergänzung für Ihren Werkzeug­kasten

In dieser Veran­staltung sollen Arbeits­me­thoden, Techniken und Tools auch aus anderen Konfliktlösungs­me­thoden vorge­stellt werden, die aus anderen Konfliktlösungs­me­thoden als die Mediation stammen und auch in der Mediation oder der Verhand­lungsführung einge­setzt werden können. Den Teilnehmern sollen die Methoden vorge­stellt werden und ihnen soll Gelegenheit gegeben werden, einige der Techniken auch auszu­pro­bieren.

Veranstaltungsort Vortragsraum 10, Congress Center Leipzig, Ebene +2
Veranstalter Arbeitsgemeinschaft Mediation
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für Erstteilnehmer
Geistiges Eigentum
- Gewerblicher Rechtsschutz
- Medienrecht
- Urheberrecht

Auskunfts­pflichten des Staates und der Gerichte als Teil der rechts­staat­lichen Garantien. Welche Einsichts­rechte haben Presse und Journa­listen? Welche Rechte hat jeder Einzelne?

Wie kommen Journalisten bei einer Recherche eigentlich an Informationen der Behörden? Und welche Informationsrechte hat jeder private Einzelne? Gibt es ein Recht, Behördenakten einzusehen? Und was darf ein Gericht Journalisten über den Inhalt von Gerichtsverfahren mitteilen? Ob Zivilverfahren, Strafprozess oder Verwaltungsrechtsstreit: Die Frage nach Auskunftsrechten wird Rechtsanwälten von ihren Mandanten immer wieder und in verschiedenster Ausprägung gestellt. Auf diesem Podium diskutieren Vertreter der Gerichte, der Anwaltschaft, der Presse und der Politik die aktuelle rechtliche Situation sowie die Forderung nach weitergehenden Auskunftsrechten und mehr Transparenz.

Podiumsdiskussion

Veranstaltungsort Mehrzweckfläche 2, Congress Center Leipzig, Ebene 0
Veranstalter AGEM - Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien
Geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
Geeignet für Erstteilnehmer
Geeignet für § 15 FAO
1,5Zeitstunden
  • geeignet für DAV-Fortbildungsbescheinigung
  • grundsätzlich geeignet für § 15 FAO
  • besonders geeignet für Erstteilnehmer oder Berufseinsteiger